© 2018 Kulturforum Neu-Anspach

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Sie können vieles vergessen.

Nicht aber unseren Newsletter!

Kulturforum Neu-Anspach e.V


Telefon: 0 60 81 - 96  65 60

info@kulturforum-na.de

Michael Dragic (1. Vorsitzender)

m.dragic@kulturforum-na.de

Erika Fitterer (2. Vorsitzende)

e.fitterer@kulturforum-na.de

Michael Vogt Website-Entwicklung

kontakt.contana@gmail.com

KONTAKT

Fragen? Wünsche? Tipps? Ideen?

Bitte unbedingt lesen!

Schutz Ihrer Privatsphäre & Datenschutzerklärungen im Verein "Kulturforum Neu-Anspach e.V." nach DS-GVO
 

Gültig seit 25. Mai 2018

Die neuen Datenschutzbestimmungen richten sich nach den Vorschriften der Europäischen Union sowie der Landesgesetze der Bundesrepublik Deutschland. Sie gelten für die Website www.kulturforum-na.info. Mit den nachfolgenden Datenschutzbestimmungen sollen Sie als Verbraucher darüber informiert werden, welche Daten von Ihnen erhoben, gespeichert, verarbeitet und verwendet werden. Die Weitergabe an Dritte wird ausgeschlossen, sofern gesetzgebende Stellen keinen Grund vorweisen, die den Verein zur Herausgabe von Daten zwingend verpflichtet. Soweit möglich und gesetzeskonform wird der Betroffene über eine solche Maßnahme informiert.

Begriffsbestimmungen:

  • Informationen über den Kulturverein sind im Impressum veröffentlicht.

  • Unter "Personenbezogenen Daten" werden sämtliche Einzelangaben über die persönlichen und/oder sachlichen Verhältnisse des Nutzers verstanden.

  • Bei einem "Nutzer" handelt es sich um eine Person, welche auf die Website des Vereins zugreift, Angebote oder Leistungen/Dienste aufruft oder auf diese zugreift.

  • Unter einem sogenannten "Registrierten Nutzer" verstehen sich jede natürlich oder juristische Person, eine Personengesamtheit und- vereinigung, Körperschaften, Stiftungen oder sonstige Rechsträger, die sich beim Kulturverein über ein entsprechendes Formular anmelden und die Registrierung willentlich absenden.

  • "Pflichtangaben" nennen sich die personenbezogenen Daten, die bei Nutzung von Angeboten und Dienstleistungen erhoben werden. Ein sogenanntes "Kundenprofil" ergibt sich aus der Zusammenstellung persönlicher Daten, die auch als Pflichtfelder bekannt sind. Anmerkung: Dies betrifft lediglich personenbezogene Daten, die zur Abwicklung eines rechtlich begründeten Auftrages durch den Kulturverein führt.

Zusammenfassung:

Insgesamt erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt der Kulturverein sämtliche personenbezogenen Daten der registrierten und sonstigen Nutzer unter der strikten Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland, die sich insbesondere aus dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Telemediengesetz (TMG) sowie dem Telekommunikationsgesetz (TKG) sowie aus den Bestimmungen der EU zum Datenschutz (DSGVO) ergeben. Insofern wird der Betreiber dieser Website eine regelmäßige Prüfung dieser Vorschriften vornehmen und sie gegebenenfalls schnellstmöglich ändern. Registrierte Nutzer werden über geänderte Bestimmungen der Datenschutzverordnung umgehend und ausführlich auf elektronischen Weg benachrichtigt.

Welche personenbezogenen Daten werden erfasst und verarbeitet?

Zu den gespeicherten personenbezogenen Daten, mit denen sich Rückschlüsse auf die Identität eines Nutzers ziehen lassen, etwa bei dessen Registrierung oder Anmeldung zum Erhalt eines Newsletter, zählen insbesondere:

  • E-Mail-Adresse

  • Benutzername

  • Anzeigenname

  • IP-Adresse

  • Zustimmung zu den AGB

  • Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen

  • Zustimmung zum Erhalt des Newsletter nach dem Double Opt-In-Verfahren

Optionale Angaben werden durch den Nutzer grundsätzlich freiwillig vorgenommen. Auch solche Angaben werden vom Betreiber dieser Website gespeichert. Zu diesen Angaben können zum Beispiel zählen:

  • Vor- und Zuname

  • Firmenname

  • Anschrift

  • Telefon

  • Fax

  • Mobilnummer

  • Kontaktadresse (z.B. eines Vertreters)

  • Website(n)

Angaben zu Gutschriften, die der Nutzer verlangt und denen der Verein zustimmt, werden gespeichert für den Fall, dass solche Daten freiwillig erfogen:

  • Kontonummer

  • Bankname

  • Bankleitzahl

  • IBAN- und BIC-Nummer

  • Umsatzsteueridentitätsnummer

  • Steuernummer

  • Kleinunternehmereigenschaft

Wozu werden personenbezogene Daten benötigt?

Der Kulturverein will mit der Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten unter anderem eine Sicherstellung der internen und externen Kommunikation unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte der Nutzer und/oder etwaige Zahlungen erreichen.

Wie werden die personenbezogene Daten gespeichert und verwendet?

Die persönlichen Daten der Nutzer werden auf dem Rechner des Webdesigners, Michael Vogt, in einem besonders geschützten Bereich gespeichert, die zur Erfüllung der Agenturaufgaben oder vertraglicher Verpflichtungen unter Einhaltung des geltenden Datenschutzes dienen.

Wer hat Zugriff auf personenbezogene Daten?

Ein Zugriff auf die persönliche Daten der Nutzer kann ausnahmslos durch den IT-Beauftragten, Michal Vogt, erfolgen. Im Bedarfsfalle erhalten auch ein eingesetzter Steuerberater sowie ein eingeschalter Rechtsanwalt Zugriff auf die gespeicherten persönlichen Daten.

Wie werden personenbezogene Daten aufbewahrt?

Die Aufbewahrung persönlicher Nutzerdaten erfolgt grundsätzlich nur so lange, wie es die Bereitstellung der von Nutzern angeforderten Services oder im Rahmen anderer notwendiger Zwecke - zum Beispiel gesetzlicher Aufbewahrungsfristen - erforderlich ist. Unter die Aufbewahrung fallen auch rechtliche Verpflichtungen, die Schlichtung von Streitfällen oder die Durchsetzung anderer und dieser Vereinbarungen.

Vom Gesetzgeber geforderte Betroffenenrechte

  1. Jeder registrierte Nutzer hat nach Artikel 15 DSGVO das Recht, Auskunft über seine gespeicherten und verarbeitetenden persönlichen Daten zu verlangen. Zu diesem Verlangen zählen auch Auskünfte über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der persönlichen Daten, die Kategorie von Empfängern, gegenüber diese Daten offengelegt wurden/werde, die geplante Speicherdauer, sowie das Recht auf Berichtung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung. Ausserdem steht dem Nutzer ein Widerspruch- und Beschwerderecht zu. Sofern es sich um persönliche Daten handelt, kann der Nutzer aussagekräftige Informationen zu den oben erwähnten Einzelheiten verlangen.

  2. Der Artikel 16 DSGVO schreibt die unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten vor, verlangen kann ein Nutzer aber auch die Vervollständigung seiner persönlicher Daten.

  3. Aus Artikel 17 DSGVO geht die Löschung von persönlichen Daten hervor, soweit die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung nicht unterbunden wird. Berücksichtigt werden auch Informationen zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, aus Gründen des öffentlichen Interresses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteigung von Rechtsansprüchen.

  4. Die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten kann ein Nutzer gemäß Artikel 18 DSGVO verlangen, soweit er die  Richtigkeit der Daten nicht bestreitet, die Verarbeitung nicht geltendem Recht entspricht, der Nutzer die Löschung der Daten ablehnt und seine Daten von der Agentur "conTana" nicht mehr benötigt werden. Das gleiche gilt, wenn der Nutzer die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder er sein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner persönlichen Daten nach Artikel 21 DSGVO eingelegt hat.

  5. Ein Nutzer kann von dem Kulturverein die Auskunft über seine gespeicherten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format, ggfl. auch die Übermittlung dieser Daten an einen von ihm bestimmten Verantwortlichen verlangen (Artikel 20 DSGVO).

  6. Die Rücknahme eines Widerrufs einer einmal erteilten Einwilligung kann gegenüber dem Beauftragten der Website  jederzeit wieder ausgesprochen werden. Dies hat gemäß Artikel 7 Abs. 3 DSGVO zur Folge, dass die Datenverarbeitung der persönlichen Daten, die sich auf eine einmalige Einwilligung beruft, durch den Verein für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden darf.

  7. Das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde ist nach Artikel 77 DSGVO ist einem Nutzer jederzeit erlaubt. Dazu kann er sich an die Aufsichtsbehörde seines üblichen Aufenthaltsortes, dem Arbeitsplatz oder des Firmensitzes des Vereins in 61267 Neu-Anspach wenden.

Widerspruchsrecht gegenüber die Verarbeitung persönlicher Daten

Artikel 21 DSGVO gibt dem Nutzer die Möglichkeit zum Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner persönlichen Daten, die bei dem Verein auf Grundlage der berechtigten Interessen nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gespeichert wurden. Für die Ausübung des Widerspruchrechts müssen Gründe vorliegen, die sich aus der persönlchen Situation eines Nutzers ergeben, oder dessen Widerspruch sich gegen Direktwerbung richtet. Im Falle der Direktwerbung besteht zudem ein generelles Widerspruchsrecht, das der Verein auch ohne Vorliegen einer besonderen Situation umsetzen muss. Für die Einreichung eines Widerspruchs genügt eine E-Mail an: info@kulturforum-na.de

Nutzung von sogenannten Bestandsdaten

Personenbezogene Daten werden durch den Verein ausschließlich für die Begründung, die inhaltliche Ausgestaltung oder zu Änderungen eines vorliegenden Vertragsverhältnisses und dessen Abwicklung erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an außenstehende Dritte ist ohne ausdrückliche Zustimmung und/oder dem Vorliegen einer gesetzlichen Grundlage nicht möglich. Ausnahmfälle ergeben sich aus der Anordnung einer zuständigen Stelle gegenüber des Vereins, soweit die Auskunft über gespeicherte Nutzerdaten für den Zweck der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr durch eine Polizeitbehörde, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden des Bundes, der Länder, des Bundesnachrichtendienstes oder des Militärischen Abschirmdienst oder zur Durchsetzung anderer gesetzlicher Auflagen angeordnet wurde/wird.

Auskunftsverlangen über Nutzungsdaten

Wird dem Verein die Anordnung einer behördlichen Stelle vorgelegt, dürfen im Einzelfalle Auskünfte über Nutzungsdaten erteilt werden, sowiet diese dem Zweck der Strafverfolgung, zur Gefahrenbwehr durch Polizeibehörden, zur Erfüllung von gesetzlichen Aufgaben des Verfassungsschutzbehörden des Bundes, der Länder, des Bundesnachrichtendienstes oder Militärischen Abschirmdienstes erforderlich wird.

Wie kann eine Nutzer den Zugriff auf seine Daten unterbinden?

Der Nutzer kann eine mit dem Kulturverein geschlossene Vertragsbeziehung wie vereinbart abbrechen und die Speicherung von persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Von dieser Vorgabe unberücksichtigt bleibt jedoch die Datenspeicherung, die einer vertraglichen und/oder gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen oder die erforderlich sind für die Ausgestaltung eines Vertrages oder dessen Zweckbestimmungen.

​Sichtbarmachung personenbezogener Daten durch andere Nutzer

Für sämtliche Nutzer dieser Website besteht jetzt und in Zukunft keinerlei Möglichkeit, über die Beteiligung des Vereins, Einsicht über die personenbezogenen Daten anderer Nutzer zu erhalten.

Einsatz von Cookies

Die Webite nutzt sogenannte Cookies, bei denen es sich um kleine Textdateien handelt, die vom Browser eines Nutzers gespeichert werden und es dem Verein, gewisse Informationen während des Navigierens des Nutzers auf der Website zu speichern und diese Daten bei künftigen Besuchen des gleichen Nutzers wieder abzurufen. Verwendung finden sogenannte Erstanbieter-Cookies, die vom Programm der Website automatisch erstellt werden und die ausnahmslos Textfolgen und diese in zumeist verschlüsselter Form abspeichern. Damit ist es möglich, das Verhalten der User unserer Website in anonymisierter Form nachzuvollziehen und den Userzugriff zu optimieren. Cookies speichen jedoch in keinem Falle irgendwelche persönlichen Daten eines Users. 

Die Nutzer haben bei sämtlichen Webbrowesern die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken oder zu deaktivieren. Dazu muss er die Einstellungen oder Optionen des Browsers entsprechend konfigurieren, wobei die nötigen Schritte von Browser zu Broswer variieren. Die genaue Funktionsweise kann den Hilfeeinstellungen des jeweiligen Browsers entnommen werden.

Die Folge einer Deaktivierung von Cookies hat Ausirkungen unter anderem auf die Navigation dieser Website oder auf die Anmeldung zu eventuellen Leistungen des Kulturvereins.

Das Newsletter-Abonnement

Auf der Website besteht die Möglichkeit zum Abonnement eines Newsletter-Bezugs. Dazu wird lediglich die gültige E-Mail-Adresse des Abonnenten erforderlich. Der erstmaligen Anmeldung zum Empfang der Newsletter folgt eine von vom Verein an die genannte Anmeldung eine Bestätigung per e-Mail im so genannten Double-Opt-In-Verfahren. Mit dieser Mail wird es ermöglicht festzustellen, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang der Newsletter autorisiert hat.

Bei der Anmeldung werden folgende Daten des Nutzers gespeichert:

  • IP-Adresse (über den Internet-Service-Provider zur Verfügung gestellt)

  • Zeitpunkt und Datum der Useranmeldung zum Empfang der Newsletter

  • Zur Anmeldung verwendetes Computersystem des User

Diese personenbezogenen Daten dienen dem Verein zur rechtlichen Absicherung gegenüber einer missbräuchlich verwendeten E-Mail-Adresse und der Nachvollziehung des Anmeldvorgangs zu einem späteren Zeitpunkt.

Die persönlichen Daten (s.o.) werden ausschließlich zum Versand der Newsletter genutzt. Möglich sind auch Vorab-Mails, sofern diese für Informationen über den Betrieb des Newsletterversands oder beim Vorliegen technisch bedingter Gegebenheiten notwendig wird. Ansonsten wird die Weitergabe der uns übermittelten persönlichen Daten an Außenstehende nicht erfolgen.

Mit einem Newsletter, aktuell werden diese in unregelmäßigen Abständen versendet, informieren wir den Empfänger über Neuigkeiten und Änderungen der Website. Der User hat jederzeit das Recht, den Empfang weiterer Newsletter zu widersprechen. Dies kann über einen entsprechenden Link am Ende eines jeden Newsletter erfolgen. In jedem Fall wird der User vom Empfang weiterer Newsletter umgehend ausgeschlossen, seine E-Mail-Adresse nach einer Information über den Einstellungsgrund und mit Hinweis auf eine sofortige seiner e-Mail infomiert.

Newsletter-Tracking

Ein Newsletter enthält sogenannte Zählpixel. Darunter ist eine Miniaturgrafik zu verstehen, die im HTML-Format versendet wird. Damit wird dem Kulturforum ermöglicht, den Erfolg oder Misserfolg des Newsletter festzustellen. Danach erhält der Verein einen Hinweis, ob und wann ein Newsletter durch den User geöffnet wurde. Sinn und Zweck dieses Vorgehens ist die weitere Optimierung künftiger Newsletter-Inhalte.

Keine Verwendung von Facebook-Social-Plugins

Aufgrund der jüngsten Vorkommisse rund um das Portal von Facebook, erfolgte eine Abmeldung bei diesem Social-Media-Dienst. Sollte der Verein sich wieder umentscheiden, werden diese Datenschutzbestimmung sofort entsprechend geändert!

Verwendung von Google Analytics

Die Website des Kulturforums nutzt einen Webanalysedienst der Google Inc., besser bekannt unter Google. Dieser sogenannte Google-Analytics-Dienst verwendet Cookies, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und eine Analyse der Benutzung durch den User ermöglichen. Die dabei in Cookies enthaltenen Informationen, einschließlich der IP-Adresse, werden an einen Google-Server in den USA übertragen und dort auch gespeichert. Ds Unternehmen Google Analytics wertet diese Informationen aus und stellt den Website-Betreibern entsprechende Reports zur Verfügung, auch um weitere mit der Website- und Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Soweit bekannt ist, wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übermitteln, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Dabei solle Google in keinem Fall die IP-Adresse des Nutzers mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Erhebung von Zugriffsdaten

Die Inhalte der Website erfordert die technische Erfassung bestimmter Daten, sogenannter Server-Logfiles. Dies geschieht durch einen Provider, über den der Webspace angewickelt wird. Die Server-Logfiles lassen dem Kulturforum jedoch keinerlei Rückschlüsse auf den Nutzer, sein Unternehmen oder seine Person zu. Die Informationen bestehen im Einzelnen aus:

  • Website-Namen

  • Dateiname

  • Aktuelles Datum

  • Datenmenge

  • Namen des Webbrowsers inkl. Version

  • Hinweis auf das eingesetzte Betriebssystem

  • Domain-Name des Internet-Providers

  • Referrer-URL als Seite, von der der Nutzer auf die conTana-Website gewechselt ist, sowie

  • der entsprechenden IP-Adresse.

Die Daten werden vom Kulturforum zur Darstellung und Auslieferung der Website-Inhalte sowie zu statistischen Zwecken genutzt. Der Betreiber wird die erwähnten Daten immer dann nachträglich prüfen, wenn ein Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung dieser Website besteht.

SSL-Verschlüsselung

Persönliche Daten oder Benachtigungen eines Users werden ausschließlich verschlüselt an die Agentur gesendet, etwa bei Anfragen oder anderer Nachrichten. Das Kulturforum empfiehlt den Nutzern, die entsprechende SSL-Aktivität von seiner Seite her zu aktivieren. Zu erkennen ist diese Verschüsselungsart an der "htpps://"-Anzeige in der Browser-Zeile.

Verschlüsselte Daten können von Dritten nicht gelesen werden. Nutzer sollten vertrauiche Daten nur bei aktivierter SSl-Verschlüsselung an den Verein senden oder sich bei Zeifeln direkt an den Vorstand wenden.